Ungarisch lernen

Die ungarische Sprache (magyar nyelv) ist die einzige nicht-indoeuropäische Sprache im mitteleuropäischen Raum. Wie Samisch, Estnisch, Finnisch und einer Reihe von im europäischen Russland und in Nordsibirien gesprochenen Sprachen gehört sie zum finno-ugrischen Zweig der uralischen Familie. Ungarisch ist Amtssprache in Ungarn, in der Europäische Union, in Österreich (im Burgenland), in Slowenien, in Serbien (Region Vojvodina). Gesprochen wird sie außerdem noch in den Regionen von Rumänien, in der Slowakei, in der Ukraine und in Kroatien. Ungarisch wird von etwa 15 Millionen Menschen gesprochen, 10 Millionen leben davon in Ungarn.
Grammatikalisch erfolgt im Ungarischen die Wortbildung durch Agglutination. D.h. es werden Angaben des Besitzes, der Richtung, der Zeitlichkeit usw., an die Wortstämme als Suffixe angehängt.

Mit einer Sprachreise in die folgenden Ländern kann Ungarisch gelernt werden:

Mit einem Sprachurlaub kann man das angenehme mit dem nützlichen verbinden. Zum einen den Urlaub in einem fernen Land, zum anderen das Erlernen oder Verbessern von Ungarisch. Meist sehr erfahrene Sprachlehrer, oftmals Muttersprachler, bringen dem Sprachschüler im Sprachkurs Ungarisch bei. Der Schüler kann es danach auch außerhalb der Sprachschule sprechen um sein Ungarisch weiter zu verbessern und Spracherfahrung zu gewinnen.

Sprachreisen Anbieter für Ungarisch

Die folgenen Sprachreiseanbieter bieten Sprachkurse für Ungarisch an:

Sprachreiseanbieter organisieren den Ungarischunterricht in Sprachkursen bei einer Sprachschule vor Ort. Meist kümmert sich der Anbieter der Ungarisch Sprachreise auch um eine Unterkunft für den Schüler.