Tschechisch lernen

Die tschechische Sprache ist, in der Form wie sie heute gesprochen wird, eine relativ junge Sprache.
Sie wird von etwa 12 Mill Menschen als Muttersprache gesprochen, von denen ein erheblicher Teil, nämlich 10 Mill Menschen, in Tschechien leben. Beherrscht man die tschechische Sprache ist es oft einfach auch die Amtssprache des Nachbarlandes, der Slowakei, zu verstehen. Mit vielen verwandten Wörtern sind sich die beiden Sprachen sehr ähnlich, auch wenn sich die Grammatik in einigen wesentlichen Punkten unterscheidet.
Sprachreisen sind vor allem seit dem 01. Mai 2004 interessant, denn seitdem ist Tschechisch eine Amtssprache der EU!

Mit einer Sprachreise in die folgenden Ländern kann Tschechisch gelernt werden:

Während einer Sprachreise Tschechisch lernen - das nützliche mit dem angenehmen verbinden - einem Sprachurlaub. Der Sprachschüler besucht eine Sprachschule. Im Tschechischunterricht lernt er bei meist sehr erfahrenen Sprachlehrern Tschechisch. Aber auch außerhalb der Unterrichts kann der Schüler Tschechisch anwenden und Sprachpraxis gewinnen.

Sprachreisen Anbieter für Tschechisch

Tschechisch kann man mit einer Sprachreise der folgenden Anbieter lernen.

Sprachreiseanbieter organisieren den Tschechischunterricht in Sprachkursen bei einer Sprachschule vor Ort. Meist kümmert sich der Anbieter der Tschechisch Sprachreise auch um eine Unterkunft für den Schüler.