Türkisch lernen

Türkisch ist Amtssprache in der Türkei, in der Republik Zypern, in Nordzypern und im Kosovo. Die Sprache gehört zu den südlichen Turksprachen und derzeit wird sie etwa von 88 Millionen Menschen gesprochen. Die arabische Sprache liefert neben dem Französischen besonders viele Lehnwörter. Beispiele aus dem Arabischen: fikir (Idee), hediye (Geschenk) und aus dem Französischen: lüks (Luxus), kuzen (Cousin), pantolon (Hose).
Türkisch ist wie Ungarisch eine agglutinierende Sprache, das bedeutet, dass alle grammatischen Formen durch eine Endung angezeigt werden. Dabei können mehrere Endungen aufeinander folgen.
Türkisch wird in folgenden Ländern gesprochen: Türkei, Deutschland, Schweiz, Zypern, Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Moldawien, Ukraine (Krim), Österreich, Mazedonien, Albanien, Serbien und Montenegro, Aserbaidschan, Turkmenistan, Iran, Australien, Niederlande, Irak

Mit einer Sprachreise in die folgenden Ländern kann Türkisch gelernt werden:

Mit einem Sprachurlaub kann man das angenehme mit dem nützlichen verbinden. Zum einen den Urlaub in einem fernen Land, zum anderen das Erlernen oder Verbessern von Türkisch. Meist sehr erfahrene Sprachlehrer, oftmals Muttersprachler, bringen dem Sprachschüler im Sprachkurs Türkisch bei. Der Schüler kann es danach auch außerhalb der Sprachschule sprechen um sein Türkisch weiter zu verbessern und Spracherfahrung zu gewinnen.

Sprachreisen Anbieter für Türkisch

Die folgenen Sprachreiseanbieter bieten Sprachkurse für Türkisch an:

Sprachreiseanbieter organisieren den Türkischunterricht in Sprachkursen bei einer Sprachschule vor Ort. Meist kümmert sich der Anbieter der Türkisch Sprachreise auch um eine Unterkunft für den Schüler.