Schwedisch lernen

Schwedisch gehört zu den skandinavischen Sprachen und ist Teil der indogermanischen Sprachfamilie. Sie ist Amtssprache in: Schweden, in Finnland (neben Finnisch) und in der Europäischen Union. Als Muttersprache wird Schwedisch von etwa 8,5 Millionen Menschen gesprochen, von denen 8,0 Millionen in Schweden und etwa 265.000 als schwedische Minderheit in Finnland leben.
In Turku liegt die einzige Universität Finnlands, die nur schwedischsprachig ist, die Åbo Akademi.
Auf Gotland, wird (Gutamål) gesprochen, das aber in der Regel als schwedischer Dialekt gezählt wird, da es sich sehr an das Schwedische angenähert hat. Schweden können sich eigentlich problemlos mit Norwegern und zum Teil auch mit Dänen unterhalten.

Mit einer Sprachreise in die folgenden Ländern kann Schwedisch gelernt werden:

Während einer Sprachreise Schwedisch lernen - das nützliche mit dem angenehmen verbinden - einem Sprachurlaub. Der Sprachschüler besucht eine Sprachschule. Im Schwedischunterricht lernt er bei meist sehr erfahrenen Sprachlehrern Schwedisch. Aber auch außerhalb der Unterrichts kann der Schüler Schwedisch anwenden und Sprachpraxis gewinnen.

Sprachreisen Anbieter für Schwedisch

Schwedisch kann man mit einer Sprachreise der folgenden Anbieter lernen.

Die Sprachreiseanbieter arbeiten meist mit festen Partner-Sprachschulen zusammen und organisieren oftmals für den Sprachschüler nicht den Schwedisch Sprachkurs, sondern auch die Unterkunft.