Portugiesisch lernen

Portugiesisch gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Gesprochen wird portugiesisch von 190 Millionen Muttersprachlern, mit den Zweitsprachlern wird die Anzahl auf ca. 200 Millionen geschätzt. Weltweit liegt die Sprache auf Rang 6 der Liste, die nach der Anzahl der Muttersprachler geordnet ist
Offizielle Amtssprache ist sie in: Portugal, Brasilien, Angola, Mosambik, Guinea- Bissau, Kap Verde, São Tomé und Príncipe, Timor-Leste, Macau. Portugiesisch wird u.a. noch in Südafrika, Indien und Spanien gesprochen.
In Südamerika wird Portugiesisch, wegen dem steigenden Einfluss von Brasilien immer wichtiger.

Mit einer Sprachreise in die folgenden Ländern kann Portugiesisch gelernt werden:

Mit einem Sprachurlaub kann man das angenehme mit dem nützlichen verbinden. Zum einen den Urlaub in einem fernen Land, zum anderen das Erlernen oder Verbessern von Portugiesisch. Meist sehr erfahrene Sprachlehrer, oftmals Muttersprachler, bringen dem Sprachschüler im Sprachkurs Portugiesisch bei. Der Schüler kann es danach auch außerhalb der Sprachschule sprechen um sein Portugiesisch weiter zu verbessern und Spracherfahrung zu gewinnen.

Sprachreisen Anbieter für Portugiesisch

Die folgenen Sprachreiseanbieter bieten Sprachkurse für Portugiesisch an:

Sprachreiseanbieter organisieren den Portugiesischunterricht in Sprachkursen bei einer Sprachschule vor Ort. Meist kümmert sich der Anbieter der Portugiesisch Sprachreise auch um eine Unterkunft für den Schüler.