Mit einem High School Year ins Ausland: Neue Broschüre der Carl Duisberg Centren informiert über internationale Schulprogramme

Ein Auslandsschuljahr ist eine Investition in die Zukunft. Auch deshalb erfüllen immer mehr Eltern ihren Kindern den Traum von einem Schulbesuch in einem anderen Land. Untergebracht in einer Gastfamilie gehen die Jugendlichen zur Schule, lernen eine neue Kultur kennen und erweitern so ganz selbstverständlich ihre Fremdsprachenkenntnisse. Die USA, Kanada, Australien, Neuseeland oder Irland – das Angebot an entsprechenden Reisezielen in der neuen High School Year Broschüre der Carl Duisberg Centren ist ausgesprochen vielfältig.

Neuer Favorit bei vielen Jugendlichen ist das Land der „Kiwis“ und „Maoris“: Neuseeland. Die Carl Duisberg Centren haben daher ihr Angebot für den Inselstaat im Pazifischen Ozean deutlich erweitert - und dabei auch noch die Preise gesenkt. So wurde z. B. mit dem St. Andrew’s College eine private Internatsschule in Christchurch, die sich auf ihre britische Tradition beruft, neu ins Programm genommen. Die Schule sieht sich hohen akademischen Ansprüchen verpflichtet und legt bei den Schülern besonderen Wert auf die musikalische und künstlerische Ausbildung. Soziale Projekte und ein freundschaftliches und verantwortungsvolles Miteinander stehen wiederum am St. Peter’s College in Palmerston North im Mittelpunkt. Da die kleine katholische Schule nur wenige internationale Schüler aufnimmt, fällt es leicht, sich zu integrieren und schnell neue Freundschaften zu knüpfen. „Die neuseeländischen Schulen zeichnen sich vor allem durch ihr breites akademisches Fächerangebot, ihre sportlich-künstlerischen Aktivitäten und die Vermittlung von Kompetenzen wie Eigenständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit aus“, so Martin Richard, Leiter Internationale Schulprogramme bei den Carl Duisberg Centren in Köln.

Ebenfalls bei den Jugendlichen sehr beliebt ist Australien. Entsprechend groß und vielfältig ist daher auch das Programmangebot für Down Under: Ob pulsierende Metropolen wie Melbourne und Sydney im Süden des Kontinents oder übersichtliche Städtchen im tropischen Norden von Queensland – überall locken modern ausgestattete High Schools mit spannenden und ausgefallenen Schulfächern wie z. B. Outdoor Education, TV/Radio oder Schreinern. Abgerundet wird das Angebot durch nahezu unerschöpfliche Freizeitaktivitäten wie z. B. Rugby, Hockey, Surfen, Tauchen oder Tanz. Ein Traumziel für echte Naturfreunde ist die dem australischen Festland vorgelagerte Insel Tasmanien: Inmitten einer einzigartigen Flora und Fauna stehen den Jugendlichen dort hervorragende öffentliche Schulen zur Verfügung. Zahlreiche Sportarten im Rahmen von Outdoor Education wie Klettern oder Bush Walking runden das Angebot ab. Das Schulsystem Down Under ähnelt dem der US-Highschools: Neben den Pflichtfächern Mathematik und Englisch wird der Unterricht durch eine Vielzahl frei wählbarer Kurse und Sportangebote ergänzt. Das High School-Angebot in der jetzt erschienenen Broschüre umfasst sowohl öffentliche Schulen als auch Privatschulen in Australien.

Wer sich für beeindruckende Natur begeistert und neben seinen Englischkenntnissen auch sein Französisch verbessern möchte, der wiederum ist im teils zweisprachigen Kanada besonders gut aufgehoben. Die Carl Duisberg Centren kooperieren mit einer Vielzahl von Schulbezirken und Partnern in ganz Kanada. Bei der Auswahl der geeigneten Schulen werden Schüler und Eltern tatkräftig beraten.

Natürlich enthält die neue Broschüre auch detaillierte Informationen zu einem High School Year in den USA und in Irland.

Die kostenlose Broschüre 2009/2010 mit den dazugehörigen Bewerbungsunterlagen ist zu beziehen über www.cdc.de oder bei den Carl Duisberg Centren, Internationale Schulprogramme, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Telefon: 0221/16 26-207, Fax: -217, E-Mail: highschoolpixel@pixelcdc.de.

(Quelle: Carl Duisberg Centren, 28.08.2008)





Hinweis zur Sprachreise im allgemeinen:
Sprachkurse im Ausland werden von zahlreichen Sprachreise-Anbietern vermittelt. Es lohnt sich der Vergleich.