Sprachreise nach Panama

„Oh wie schön ist Panama“... Was schon Janosch in seinem gleichnamigen Kinderbuch feststellte, kann so verkehrt ja gar nicht sein. Nachdem er eine nach Bananen duftende Kiste mit der Aufschrift „Panama“ findet, beschließt der Tiger in der Geschichte, dass Panama das Land der Träume sein muss. Und dabei würden ihm wohl viele, die schon einmal in dem „Land der Träume“ waren, zustimmen.

Eine Sprachreise in das kleine Paradies in Mittelamerika lohnt sich in jedem Fall. Umschlossen von Pazifik und Karibischen Meer und durchquert vom weltberühmten Panamakanal, bietet das Land nicht nur jede Menge Erholung und Sonne für Urlauber, sondern auch eine Reihe von Möglichkeiten für alle, die gerne in der Sonne Mittelamerikas Spanisch lernen wollen.

In folgenden Städten werden Sprachkurse angeboten:

Panama: Sprachen lernen

Bei einer Sprachreise nach Panama können folgende Sprachen gelernt werden:

Die ehemalige spanische Kolonie Panama liegt in Mittelamerika und ist umschlossen von Costa Rica, dem Pazifik, Kolumbien und dem Karibischen Meer. Auf einer Fläche von 75.517 km² leben insgesamt rund 3.3 Millionen spanisch-sprechende Panamenier.

Die überwiegend christliche Bevölkerung gliedert sich in eine ganze Reihe verschiedener ethnischer Gruppen. Neben den Mestizen, die circa 2/3 der Bevölkerung ausmachen leben auch noch Schwarze und Mulatten, Kreolen, Indigene und Asiaten in Panama. Das Land, welches sich 1921 von Spanien abspaltete war noch bis Anfang des 20. Jahrhunderts Teil von Großkolumbien, von welchem sie sich im November 1903 mit Hilfe der USA abspalteten.

Anbieter für Sprachreisen nach Panama

  • Boa Lingua - Sprachreisen weltweit
    Boa Lingua - Sprachreisen weltweit

  • m3-sprachagentur
    m3-sprachagentur